Andorra

Andorra Andorra in den Pyrenäen in Katalonien bietet mehr als billig Einkaufen

Andorra kennen die meisten Urlauber nur vom zollfreien Einkauf. Gleich hinter der Grenze zu Andorra in den Pyrenäen in Katalonien, dem Fürstentum zwischen den französischen Pyrenees Orientales und dem spanischen Catalunya gibt’s billiges Benzin, Tabak zu Schnäppchenpreisen und unzählige Werbeschilder an Betonwänden. Andorras Besucher beschleicht daher oft der Gedanke: Volltanken und raus hier. Doch das wäre vorschnell, denn Andorra, eingebettet in einen weiten Kranz hoher Berge (bis 2900 m), bietet mehr als nur Billig-Shopping im Katalonien-Urlaub:

Herrliche Berglandschaft, Kleine Kirchen, wunderbare Aussicht und schöne Wanderwege und interessante Strecken, Pass-Strassen und Kurven für Motorradtouren machen Andorra zum Top-Reiseziel.

Rückblick in Andorras Geschichte:

Wer in Andorra einen Brief versenden möchte, hat die Wahl zwischen spanischen und französischen Briefkästen. Sie stehen in Andorra zudem meist nebeneinander und symbolisieren so auf einfachste Art den Dualismus, den der 453 km² grosse Zwergstaat über Jahrhunderte prägte. Spanische Bischöfe und französische Grafen teilten sich die Staatsgewalt über Andorras Bergregion. Bei der Gründung soll der Überlieferung nach ein Franke – Karl der Grosse – durch die Befreiung Andorras von den Mauren entscheidenden Anteil gehabt haben. Belegt allerdings ist eine Siftungsurkunde der Kathedrale La Seu d`Urgell aus dem Jahr 839, in der die damals 6, heute sieben Gemeinden Andorras beschrieben und ihre Zugehörigkeit zu Andorra verbrieft sind. Von Beginn an jedoch erhoben auch die Grafen von Foix Ansprüche – und da die auch kriegerisch und blutig nicht zu klären waren, einigten sich die Parteien in einem Vertrag von 1278 auf eine gemeinsame Oberherrschaft über Andorra.
Innerhalb der EU sind bis heute der spanische Bischof und der französische Präsidenten die „Paten“ des souveränen parlamentarischen Fürstentums Andorra.

Andorra heute:

Nach 1950 erfuhr Andorra einen radikalen Strukturwandel; aus patriarchalischen, religiösen Bergbauern wurden durch die Abschaffung aller Einfuhrzölle und den folgenden Verkauf billiger internationaler Waren steinreiche Händler mit viel Geschäftssinn. Heute arbeiten lediglich noch 0,7% der Bevölkerung in der Landwirtschaft, ein Drittel im Dienstleistungssektor, 15% in der Bauwirtschaft und der gesamte Rest direkt oder indirekt im Handel. Andorra hat sich zunehmend auch auf die Abwicklung von Bankgeschäften verlegt und fördet konsequent den „sanften Tourismus“ insbesondere den Wintersport. Ein Skiurlaub in Andorra ist daher heute sehr gefragt, wie die Buchungszahlen der Skigebiete zeigen. Die Hauptstadt Andorra trägt den Beinamen „la Vella“, die Alte. Vom Bergdorf aus 1940 ist heute allerdings wenig geblieben, 22.400 Einwohner leben hier. Andorra ist auch für Spanier, Portugiesen und Franzosen als Arbeitsplatz attraktiv, und so sind heute lediglich ein Fünftel der Einwohner Andorras auch dessen Staatsbürger.

Shopping in AndorraBild: Shopping in Andorra, billig Zigaretten, Tabak und Alkohol oder billig tanken - das lockt jede Menge Touristen in die Pyrenäen.

Wegen der starken Nachfrage sind in Andorra alle grossen Läden jeden Tag geöffnet, ausser: 1.Januar, 14.März, 8.September und 25.Dezember. Am ersten Wochenende im August steigt in Andorra die „Fiesta Mayor“, ein grosses Volksfest – im Juli bereits findet ein internationales Jazz-Festival in Andorra statt. Nach Andorra gelangt man mit dem eigenen PKW, aber auch über Busverbindungen von und nach La Seu d`Urgell oder Ax-les-Thermes. Wer Strandurlaub und den Ausflug nach Andorra kombinieren will, mietet an der sonnigen Küste eine Ferienwohnung Argeles-Plage auf französischer Seite oder ein Ferienhaus in Estartit in Spanien. Beachten Sie für Ihre Fahrt nach Andorra auch Staus an der Grenze, Schnee- und Wetterverhältnisse... Immerhin wollen Sie ins Gebirge!

Mehr Informationen über Andorra vor Ort:
Oficina de Tourismo, Dr. Vilanova
Tel: 376 – 820214 Fax 82 58 23

Foto: VoyageMedia / Katalonien-Netz.de

Hochebene Cerdagne

Rundfahrt Andorra und Cerdagne

Rundfahrt Andorra und die Hochebene Cerdagne in Katalonien Diese Katalonien-Rundfahrt in führt ins Herz der Pyrenäen, hinauf...

Für Wein-Fans

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.