Spainair-Flüge "cancelled"

Abflugterminal
Fly away Spanair - der schwarze Hintergrund der Abflugtafeln wirkt wie ein Trauerflor für die Pleite-Airline

Spanair stellt Flugbetrieb ein – Flüge nach Katalonien mit Spanair „cancelled“

Barcelona/Katalonien: Mit Spanair nach Barcelona oder zum Urlaub an die Costa Brava? Das ist vorbei – Die katalanische Fluggesellschaft Spanair ist Pleite. Spanair-Flüge ab 27. Januar, 22 Uhr wurden gestrichen und in den Abflugterminals steht hinter allen Spanair-Destinationen seither „cancelled“.
Die Regierung von Katalonien, die Generalitat de Catalunya, hat der Pleite-Airline mit Sitz in der Katalonien-Metropole Barcelona in unerwartetet harter Konsequenz jegliche weitere finanzielle Unterstützung versagt. Die Spanair-Pleite traf allen am vergangenen Wochenende etwa 25.000 Passagiere, die Urlaub in Spanien mit Spanair gebucht hatten. Insgesamt soll die Zahl der nun wertlosen Spanai-Tickets sogar über 100.000 für rund 650 Flüge von und nach Spanien betragen.
Touristen, die in Katalonien-Regionen entlang der Costa Brava oder Costa Daurada und anderen spanischen Regionen auf dem Festland der iberischen Halbinsel von der Spanair-Information und dem Flugstopp überrascht wurden, können für die Heimreise unter anderen Airlines, Bahn oder Bus-Verbindungen wählen. Nicht so diejenigen, die statt Ferienhaus Katalonien zum Pauschalurlaub im Hotel auf Mallorca und den Balearen oder in Kanaren-Hotels gebucht haben: Sie sind nach ihrer unbesorgten Anreise nun zwingend auf andere Flugverbindungen angewiesen.
Das Aus für Spanair betrifft nicht nur –zigtausende Flugpassagiere der Flughäfen in Katalonien oder ganz Spanien, wo Spanair vor allem Flüge von und nach Barcelona und Madrid angeboten hatte, die gecancelten Spanair-Flüge betreffen auch Partner-Fluglinien und deren Fluggäste vor allem bei der Lufthansa, Swiss oder Austrian Airlines. Über 4000 Spanair-Mitarbeiter stehen auf der Strasse, nachdem sie im Geschäftsjahr 2010 mit ca. 115 Mio. Euro Verlust bereits um ihre Jobs bei Spanair fürchten mussten. Wer konnte, hatte da schon von der ehemaligen Tochter-Airline der skandinavischen Luftfahrtgesellschaft SAS Abschied genommen.
Nachdem eine Kooperation von Kataloniens Regierung als Hauptanteilseigner und arabischen Investoren wie der Qatar Airways aus Katar nach langen Verhandlungen scheiterte und auch katalanische Behörden im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise zum Sparen gezwungen sind, war die Pleite für Kataloniens Ferien-Airline klar. Anbieter für Billig-Flüge von und nach Katalonien wie Vueling, Easyjet oder Ryanair stehen bereit und wollen, ohne gegen subventionierte Dumpingpreise anfliegen zu müssen, frei gewordene Kapazitäten im Flugbetrieb für die Feriensaison 2012 mit attraktiven Tickets füllen.

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / spanien-netz.com

Datum: 30.01.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.