Kurzinfo Catalunya

Kurzinfo Catalunya
Kurzinfo Catalunya

Kurzinfo-Catalunya

Die 17. Auflage der Festa de l´Anxova (Fest der Sardellen) verteilte über 20.000 Portionen Sardellen an das begeisterte Publikum. Die Auszeichnung l´Anxova d´Or (Sardelle in Gold) erhielt der Journalist Manel Fuentes.

Bei einer Routine-Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn AP-7 an der Grenze zu Frankreich bei La Jonquera wurde am Morgen des 7. Oktober ein etwa 30jähriger Franzose festgenommen, der im Kofferraum seines PKW zwei explosionsbereite Bomben mit sich führte. Die Autobahn wurde daraufhin gesperrt und die Angestellten der nahen Zahlstelle evakuiert, bis die Bomben entschärft waren. Deren Untersuchung ergab, dass sie eindeutig selbst fabriziert worden waren, auf eine wenig professionelle Art, jedoch durchaus explosionsfähig. Der Festgenommene machte einen mental verwirrten Eindruck; er führte ein Schreiben mit sich, in dem er seinen Selbstmord ankündigte. Aller Wahrscheinlichkeit nach war das Ziel der Reise Barcelona. Die Polizei untersucht derzeit, ob ein terroristischer Hintergrund vorliegt. Sollte sich dies bestätigen, wird der Täter nach Madrid überstellt.

Die spanische Regierung in Madrid stellt eine Finanz-Hilfe von über 600.000 Euro für die Restaurierung des Geburtshauses von Salvador Dalí in der carrer Monturiol in Figueres zur Verfügung.

Während der ersten Auto-Messe für Gebraucht-PKW in Figueres wechselten viele Autos ihren Besitzer, so dass der Bestand der Messe auch für das Jahr 2008 gesichert scheint.

Deutschlands Bundestagspräsident Norbert Lammert besuchte kürzlich das Rathaus von Castello d’Empúries. Er wurde von Bürgermeister Salvi Güell empfangen. Lammert pflegt seit Jahren einen engen Kontakt zu Castello.

Am 12. Oktober ist der Pavillon im Schlossgarten von Peralada erneut der Schauplatz für eine umfangreiche Schau der regionalen Gastronomie. Die Mehrzahl der teilnehmenden 60 Köche und Köchinnen sind Privatleute, zahlreiche Restaurants der Region beteiligen sich jedoch als mitarbeitende Helfer.

Bei der Weltmeisterschaft im Segeln der Klasse Laser in Roses dominierten die Australier. Sie konnten in allen drei Wettbewerben die Sieger stellen.

Auf dem Wochenmarkt in Empuriabrava (samstags auf der Strandpromenade) soll es nach dem Willen des Rathauses in Zukunft geordneter zugehen. Stände ohne Lizenz werden nicht mehr geduldet und deren Betreiber müssen sich verpflichten, für Sauberkeit zu sorgen.

Vertreter der Gemeinden von Collioure (Frankreich) bis Port de la Selva einigten sich während einer regionalen Konferenz in Portbou, dass die bisherige Bahnlinie Perpignan – Figueres auf jeden Fall in dieser Form weitergeführt werden soll, trotz TGV. Die Gemeinden wehren sich vehement gegen eine Reduzierung oder gar Einstellung dieser Verbindung, da viele nicht motorisierte Einwohner der Region auf sie angewiesen sind.

WICHTIG! Figueres bewirbt sich als katalanische Kulturhauptstadt für das Jahr 2009.

Die Innenstadt von Castelló d’Empúries könnte schon bald dauerhaft Fußgängerzone werden. Wie fast immer bei derartigen Plänen, gibt es Befürworter und Gegner. Am 16. Oktober um 21 Uhr 30 gibt es deswegen eine öffentliche Versammlung im Rathaus, während der die Bürger ihre Meinung dazu äußern können.

Bis zum 19. Oktober können sich Interessierte für die Katalanischkurse in Empuriabrava (im Bürgerhaus) und Castelló d’Empúries (in der Aula des Sportpalastes) anmelden. Die Kurse sind gratis, beginnen im November und dauern bis Februar.

Datum: 15.10.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.