Spritpreise steigen – Ende der Billigflieger?

Spritpreise steigen – Ende der Billigflieger?
Spritpreise steigen – Ende der Billigflieger?

Spritpreise steigen – Ende der Billigflieger?

Immer neue und höhere Spritpreise, Diesel ist mittlerweile so teuer wie Superbenzin, und am Himmel über den verzweifelten Autofahrern donnern die Billigflieger der Low-Coast-Airlines in alle Himmelsrichtungen?

Werden die Preistreiber der Ölkonzerne und der Förderländer im Verbund mit den deutschen Steuerbehörden nun zum Umweltengel und erreichen bei den Fluggesellschaften das, was mit gesundem Menschenverstand gegenüber den Airline-Bossen von Ryanair, Germanwings und anderen unmöglich schien?

Bye, Bye, Billigflieger möchte man sagen und hofft, dass endlich wieder Vernunft einkehrt und die Spritpreise den Billigfliegern das Geschäft dauerhaft vermiesen. Es hat wehgetan, zusehen zu müssen, wie die Zahl der Flugangebote bei Billig-Airlines zugenommen hat und die Anzahl der Billigflüge und Billigflugstrecken mit immer mehr Maschinen sich in kurzen Zeitabständen teils verdoppelte.

Mit immer neuen Sonderpreisen, Urlaubsaktionen und Last-Minute-Angeboten versuchten selbst die gestandenen Airlines im Ringen um Passagaiere mitzuhalten.
Billigairlines wurden neu gegründet oder übernommen, Tarife gesenkt und massiv Kosten abgebaut.
Und all das trug im Ergebnis nur dazu bei, dass nur nur der CO2-Ausstoss drastisch zunahm. Die Schadstoffe wurden von den Billigfliegern zudem auch noch in die oberen Luftschichten befördert, wo sie besonders effizient die Atmosphäre schädigen.

Sollten die steigenden Preise für Öl und somit auch Sprit und Flugbenzin nun endlich dafür sorgen, dass weniger und effizientere Jets bei den Billigfliegern eingesetzt werden?

Immerhin sorgen die explodierenden Spritpreise bei den Fluggesellschaften für spürbare Unruhe, Sparmassnahmen wie leichtere Maschinen, langsamere Fluggeschwindigkeiten und eine genaue Prüfung aller Flugrouten planen fast alle Airlines.
Zudem zwingt die Ölpreissteigerung der letzten Jahre die Manager der Airlines zu viel Kreativität bei ihrer Gebührenstrategie; immer neue Zuschläge werden aufgrund des Preisdruck durch Rekordölpreise den Passagieren bei Germanwings, TUifly und selbst der Lufthansa zugemutet.

Damit wir uns richtig verstehen: Erfreut sind wir auch nicht, wenn Preise steigen – aber wenn teure Spritpreise auch am Boden dafür sorgen, dass es mitten in Grossstädten keine riesigen Geländewagen mehr gibt….?

Datum: 04.06.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.