Costa del Maresme Wird immer wieder mit der Costa Brava verwechselt: Die Costa del Maresme mit ihren goldsandigen Badestränden

Costa del Maresme

Urlaub in Katalonien im Ferienhaus an der Costa del Maresme, der katalanischen Maresme-Küste, wird oft mit Urlaub an der Costa Brava verwechselt. Die Costa del Maresme, ein spanischer Küstenabschnitt am Mittelmeer, die sich im Norden anschließt, wurde früher zur Costa Brava gezählt und entspricht etwa der Küste der katalanischen Comarca Maresme.

Wer heute ein Ferienhaus in Blanes bucht, befindet sich bereits an der Maresme-Küste in Katalonien, die von hier aus Richtung Süden bis Barcelona reicht. Zahlreiche Küstenorte, lange Sandstrände, malerische Fischerdörfchen und Touristenzentren mit langer Tradition an der Costa del maresme zwischen Blanes im Norden bis Barcelona im Süden machen diese Küste in Katalonien zum beliebten Urlaubsziel. Besonders im südlichen Teil der Costa Maresme, an dem sich große Vororte Barcelonas erstrecken, ist die Küste bis ins Hinterland dicht besiedelt. Der Name Costa del Maresme ist die traditionell und regional bekannte Bezeichnung für die Katalonien-Region Maresme, im internationalen Tourismus ist der Begriff als Urlaubsdestination in Katalonien oder Spanien aber weniger bekannt.

Als schmaler Küstenstreifen, der vom Landesinneren her durch eine Gebirgskette begrenzt wird, bekam die katalanische Küstenregion El Maresme ihren heutigen Namen aus dem Wort "marismes" (Sumpflandschaften), die vor vielen Jahren an dieser Küste bestanden. Das im Landesinneren gelegene, reich bewaldete Mittelgebirge, dessen Ausläufer bis zu den Küstenortschaften reichen und ausgesprochen gute Wandermöglichkeiten bieten, macht das Wetter an der Costa del Maresme für Katalonien-Urlaub auch im Frühjahr und Herbst besonders angenehm, weil die Gebirgsketten die Maresme-Region gut vor kühlen Nordwinden schützen.

Die bekanntesten Touristen-Orte der Costa del Maresme sind Caella de la Costa und Santa Susanne/Malgrat de Mar direkt am Meer. Hotels, Camping-Plätze, Restaurants, Bars, Geschäfte, sowie reichhaltigen Freizeit-, Sport- und Aktivitäten-Angebote machen die Unterkunft in Katalonien in Caella de la Costa und das Ferienhaus in Santa Susanna/Malgrat, Ferienimmobilien in Mataro, Arenys de Mar oder Tordera sehr attraktiv. Mataro mit gut 100.000 Einwohnern ist zugleich die bedeutendste Stadt der Costa del Maresme, wo Landwirtschaft, Textilindustrie und ein Fischerei- und Yachthafen das Leben bestimmen. Im katalanischen Küstenort Arenys de Mar können vor allem Segler mit ihren Booten ältesten und wohl auch bekanntesten Yachthafen der gesamten spanischen Küste nördlich von Barcelona anlegen. Interessant für Touristen sind der Fischereihafen mit täglicher Fischversteigerung oder sonntags ein Besuch auf dem grössten landestypischen Wochenmarkt- der "L´Alt Maresme" in Tordera, am gleichnamigen Fluss La Tordera gelegen.

Die Anreise ins Urlaubsdomizil an der Costa del Maresme mit der Bahn ist unkompliziert und besonders in der Sommersaison angesichts zahlreicher Ferien-Staus teilweise wohl auch nervenschonender, weil alle Küstenorte an der Maresme-Küste an das Bahnnetz angeschlossen sind. Ausflüge in die Hauptstadt von Katalonien, die Metropole Barcelona mit ihrem großen, kulturellem Angebot und ihren Sehenswürdigkeiten sind jederzeit mühelos per Bahn möglich. Im Küstenverlauf Richtung Süden grenzt die Costa del Maresme an die Costa del Garraf, mit der zusammen sie die Küste der Provinz Barcelona bildet.

Foto: VoyageMedia für Katalonien-Netz.de

Für Wein-Fans

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.