Katalanische Geschichte

Katalanische Geschichte Historische Ereignisse und geschichtliche Entwicklungen in Katalonien sind in zahlreichen Monumenten verewigt

Kataloniens Geschichte ist lang und wechselvoll

Geschichtliche Hintergründe und historische Ereignisse: Katalonien war ursprünglich von den Iberern besiedelt, später lag das Küstengebiet im Einflussbereich der Karthager. Ende des 3. Jahrhunderts v. Chr. gewann Rom die Vorherrschaft; die Römer erhoben 19 n. Chr. die Gegend zur römischen Provinz »Hispania Tarraconensis«.

Aus der Mischung von Ureinwohnern und römischen Besatzern erwuchs das katalanische Volk mit einer eigenen katalanischen Sprache. Bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. fasste das Christentum Fuß im Bereich des heutigen Kataloniens -

Lesen Sie auch: Katalonien- Regionen

Im Zuge des Auflösungsprozesses des römischen Imperiums kamen 418 die Westgoten nach Spanien. Aber erst nach der Schlacht von Vouillé 507 installierten sie sich definitiv auf der Iberischen Halbinsel. Das Erbe dieses Westgotenreiches behauptete sich am Südhang der Pyrenäen am zähesten. Bis in das 11. Jahrhundert blieb der gotische Rechtskodex Liber Iudicum von 654 in Gebrauch – auch die Einbeziehung der südlichen Pyrenäenregion in das fränkische Markensystem (Spanische Mark) änderte nichts daran.
Historisches spielt in Katalonien eine grosse Rolle

Der Pyrenäenraum war in der Geschichte Kataloniens von jeher ein bevorzugtes Durchzugsgebiet für viele Völker, so auch ihrer Kultur und Handel zwischen dem Vorderen Orient und den britischen Inseln. Während des Spanischen Bürgerkriegs 1936–39 war Katalonien (vor allem Barcelona) Schauplatz einer Revolution.

Die jüngere Geschichte Kataloniens

1979 erhielt Katalonien ein neues Autonomiestatut. In dessen Rahmen wurden die Kompetenzen und auch die Finanzierung der Region immer weiter ausgebaut, meist auf Druck der national-katalanischen Gruppierungen. Die Politik in Katalonien wurde seit dem Jahr 1980 von dem christdemokratisch-nationalkatalanisch geprägten Parteienbündnis Convergència i Unió (CiU) unter ihrem Vorsitzenden Jordi Pujol geprägt.

Von 1980 bis zum Jahr 2006 erzielte CiU bei Wahlen viermal relative und dreimal absolute Mehrheiten und stellte mit Pujol bis 2003 ununterbrochen den Regierungschef Kataloniens (President de la Generalitat). Die Bewahrung lokaler katalanischer Eigenständigkeit und katalanischer Traditionen war und ist jedoch zu keiner Zeit gleichbedeutend mit kultureller Isolation. Der Pyrenäenraum war von jeher ein bevorzugtes Durchzugsgebiet für Kultur und Handel zwischen dem Vorderen Orient und den britischen Inseln.

Katalonien besser kennenlernen: Studienreisen Katalonien

Durch diese historischen Vorzüge waren und sind die Katalanen stets weltoffene und fortschrittliche Menschen geblieben, die einen Katalonien Urlaub in dieser Mittelmeerregion zwischen Südfrankreich und Spanien zum Erlebnis werden lassen.

Foto: VoyageMedia.de für Katalonien-Netz

Der katalanische Esel

Der katalanische Esel

Wappentier Katalonien Der katalanische Esel „Burro Català“ ist Wappentier und neben der katalanischen Flagge das...

Für Vermieter

Vermieten Ferienhaus Katalonien

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.