Vulkane der Garrotxa

Der weithin bekannte katalaniaísche Naturschutzpark mit den Vulkanen der Garrotxa (katalanisch: Parc Natural de la Zona Volcànica de la Garrotxa) liegt im Nord-Osten Kataloniens, und weit der Grenze zu Südfrankreich.

Die Vulkangegend wurde wegen ihrer Besonderheiten in Fauna und Flora, vor allem aber wegen der inaktiven Vulkane 1982 von der katalanischen Regierung in Barcelona zum Nationalpark erklärt.

Der Nataionalpark der Vulkane von Garrotxa hat eine Gesamtfläche von 120 km2 und beinhaltet auf dieser Park-fläche elf katalanische Gemeinden.

Unglaublich: Über 40 Vulkane und mehr als 20 Lavaflüsse befinden sich hier, unterteilt in 20 verschiedene Naturschutzgebiete. Alle Vulkane in der Garrotxa gelten nach wissenschaftlicher Einstufung als inaktiv, aber nicht als erloschen.

Den letzten richtigen Vulkan-Ausbruch bei einem der Garrotxa-Vulkane liegt nach Untersuchungen der Wissenschaftler ca. 10.000 Jahre zurück.

Die größte Gemeinde des Garraotxa-Nationalparks, die katalanische Stadt Olot mit ihren 30.000 Einwohnern, liegt fast im Zentrum dieses einzigartigen katalanischen Naturschutzparks.

Von den schönen Urlaubsorten an der Costa Brava ist der Naturpark Garrotxa leicht zu erreichen – in einer guten Stunde kann man von der Ferienwohnung in Roses diese landschaftliche Sehenswürdigkeit Kataloniens bequem erreichen.

Hier wurden 26 verschiedene Naturreservate (u. a. den Fageda d’en Jordà (ein für die iberische Halbinsel vollkommen unüblicher Buchenwald) , den Vulkan Croscat und den Vulkan Montsacopa) ausgewiesen.

In diesem Gebiet mit seinen speziellen geologischen Besonderheiten und den Eigenarten der Pflanzenwelt, will Kataloniens Regierung den Naturschutz mit der wirtschaftlichen Entwicklung harmonisieren. Das Gebiet der Vulkane der Garrotxa soll vor einem zu starkem Abbau vulkanischer Gesteine geschützt werden um es möglichst naturnah zu erhalten.

Die besonders artenreiche Flora (1200 Pflanzenarten) und Fauna 237 (Wirbeltierarten) der Vulkane der Garrotxa, die sich beide stark von anderen auf der iberischen Halbinsel unterscheiden, soll möglichst ohne allzugrosse Eingriffe des Manschen in die Natur bewahrt werden.

Die charakteristische Landschaft, in denen die einstigen Vulkan-Kegel und Krater teils noch gut zu erkennen sind, entwickelte sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Besucher-Magnet für die Katalanen und Spanier, aber auch immer mehr Katalonien-urlauber finden den Weg in diese schöne Naturlandschaft.

Etwa 40.000 ständige Bewohner leben in der Garrotxa, deren Fläche zu 98 % in Privat-Besitz ist. Der Garrotxa - Naturpark zählt neben der deutschen Eifel, dem französischen Zentralmassiv und dem spanischen Campo de Calatrava zu den bedeutsamsten Vulkangebieten in Europa.

Für Vermieter

Vermieten Ferienhaus Katalonien

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.