Flughafen-Zubringer

Flughafen von Girona: Ein Zubringerbus als Flughafen-Shuttle Perpignan-Girona mit unglaublichem Erfolg bei Katalonien-Reisenden

Die Idee lag auf der Hand.

Ein junger Spediteur aus Perpignan hat gerade ein Zubringerbussystem zwischen Perpignan und dem Flughafen von Girona eingerichtet. Aus dem Stand heraus ist der Flughafen-Zubringer mit seinem Shuttle-Bus an der spanisch-französischen Grenze ein voller Erfolg.

Ein Besuch am Flughafen in Girona genügte Benali Boularas, um zu verstehen.

Und wie alle großen "success stories" beginnt alles mit einer kleinen Anekdote. Im letzten Februar begleitet der in Perpignan wohnende Benali Boularas seine Schwiegermutter zum Flughafen von Girona zum Flug mit dem Ziel Paris-Orly.

"Ich hatte vorher nie einen Fuß in den Flughafen von Girona gesetzt. Als ich angekommen bin, habe ich gedacht, ich träume! Die Abflughallen waren brechend voll, die Passagiere standen in langen Schlangen an den Abfertigungsschaltern. Und auf den Parkplätzen des Flughafens habe ich eine unglaubliche Zahl von Autos mit dem Kennzeichen 66, also aus dem Departement Pyrenees-Orientales, gesehen.

Das war wie eine Erleuchtung!"

Man muß sagen, daß Benali Boularas den Blick der Profis hat. Er stammt aus einer Familie vn Spediteuren. Früher haben sich die Boularas auf den Gütertransport von und nach Algerien spezialisiert. Seit 2005 bringt ihre Gesellschaft "Djazair Lines" auch Reisende nach Oran weiter.

83 Flüge pro Tag für 59 Ziele!

Benali hat das Auge, und den Spass an der Herausforderung.

Kaum war die Schwiegermutter abgeflogen, wendet sich Benali unverzüglich an das Amt für Tourismus am Flughafen von Girona.

"Ich bat um Auskunft, wie viele Reisenden pro Jahr in Girona abgefertigt worden waren. Die Antwort war: Mehr als 3 Millionen! Beim Anblick des enormen Verkehrsaufkommens für 83 Flüge pro Tag für 59 Ziele habe ich mir gesagt, daß es wirklich Zeit ist, für Reisende zwischen Girona und Perpignan etwas zu unternehmen."

Gedacht, getan: Und Benali Boularas bekann zu rechnen.

Um den Flughafen von Girona anzufahren, kommt man auf 36 Euro Fahrtkosten mit dem PKW, ohne die Kosten für den Parkplatz zu zählen.
Mit dem Zug kommt man sogar auf 70 Euros.

"Jeder hier im Süden spricht grenzüberschreitenden Beziehungen (transfrontalières) zwischen Nord-Katalonien (in Frankreich)und Katalonien (Catalunya, Spanien), ich verstehe nicht, warum niemand sich bisher bewegt hat. Man könnte glauben, daß sie hier schlafen!"

Vier mal pro Tag fährt der neue Shuttle-Bus seither, und der Bedarf nimmt weiter zu. Auf der ersten Shuttle-Tour am 10. März hat Benali vier Kunden, die von Girona nach Deutschland flogen, befördert.

Inzwischen ist der Zubringer mit dem Pauschalpreis von 19 Euro ein ständiger pendelartiger Zubringer-Dienst von Girona zwischen dem Straßenbahnhof von Perpignan und dem Flughafen geworden.

Dabei wird ständig weiter geplant und die Fahrtzeiten des Shuttles auf die Abflugzeiten in Girona für Paris-Flüge und weitere abgestimmt. Das ideale Ziel des "kleinen Unternehmers", wie sich Benali Boularas selbst nennt, wären Busse mit 50 Plätzen die jede Stunde pendeln.

Beinahe Opfer seines Erfolges, überholt durch die Ereignisse, hat der Inhaber des neuen Flughafenzubringers kaum die Zeit gehabt, einige Werbeblättchen zu improvisieren.

Nicht ein Tag, ohne daß das Telefon nicht für Auskünfte auf dem Zubringerbus läutet. Benali erwartet lediglich noch eine Erlaubnis der zuständigen Präfektur, um die Hin- und Rückreisen zwischen Frankreich und Spanien optimieren zu können.

Die frühere Firma "Djazair Lines" soll sich bald in den schönen Namen "Perpicat" (Perpignan-Katalonien) verwandeln.

Telefon für den Flughafen-Zubringer: 0033 - 4 68 80 69 98 Festnetz und 0033 - 6 87 70 29 32

Für Vermieter

Vermieten Ferienhaus Katalonien

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Refugees Welcome in Barcelona
Grossveranstaltung am Placa Catalunya für Flüchtlinge in Barcelona
Übersicht Brückentage 2015
Hier die aktuelle Brückentags-Liste 2015 zum Ausdrucken. Sie können sich die Liste auch per E-Mail zusenden lassen.
Katalonien-Netz bei Facebook
Katalonien in Facebook oder überhaupt Katalonien-Urlaub und Katalonien Ferienimmobilien im Social Network zu präsentieren, wurde höchste Zeit. Die berühmte Tourismus-Region in Spanien mit ihren Stränden und Küsten, ihren Top-Destinations wie Barcelona, Girona oder Tarragona soll wieder mehr in den Vordergrund rücken.

Reisekosten-Check